Folgen Sie uns auf

Folgen Sie uns auf

29. SEPT. 2022

Wie spare ich Energie in der Küche?

Beim Kochen fallen im Durchschnitt 10% des gesamten Energieverbrauchs eines Haushaltes an. Zählen wir die permanent durchlaufenden Kühl- und Gefriergeräte dazu, kann sich der Wert sogar mehr als verdoppeln. Gerade in Zeiten steigender Strompreise kann mit einfachen Mitteln der Stromverbrauch in der Küche reduziert werden. Wir geben hilfreiche Tipps, um dieses Ziel zu erreichen.
Energieeffizienz von Elektrogeräten mittels Labels erkennen

Beim Kauf auf Effizienz achten

Gleich beim Kauf der Küchengeräte sollte das Hauptaugenmerk auf die Energieeffizienz gelegt werden. Eine einheitliche Kennzeichnung seit 2021 von A bis G kennzeichnet Haushaltsgeräte, wie Kühl- und Gefriergeräte und Geschirrspüler. Dieses Label gibt Auskunft über deren Energieeffizienz.

Die Berechnung der Effizienz erfolgt durch den Verbrauch je Betriebsstunde. A kennzeichnet sehr energiesparende Geräte, B und C entsprechen in etwa den alten Klassen A+++ und A++. Bei D und G handelt es sich um weniger effiziente Geräte.

Umluft statt Ober-Unterhitze

Umluft kann bis zu 15 % Energie sparen. Wird diese Funktion anstatt Ober-Unterhitze verwendet, zirkuliert die heiße Luft im Backrohr und kann bei 20 Grad weniger Hitze, gleiche Ergebnisse erzielen.

Ohne Geruchsübertragung mehrere Gänge im Kombidämpfer zubereiten

Damit das Wasser schneller kocht ist es ratsam den Deckel auf den Topf zu geben, somit verkürzt sich die Erwärmungsdauer und der Energieverbrauch sinkt. Zudem gilt beim Backofen: Öffnen Sie das Rohr während des Backvorganges nur, wenn Sie es auch wirklich müssen. Bei jedem Öffnen dringt kalte Luft nach innen, welche erneut erhitzt werden muss. Selbiges gilt für den Kühlschrank. Öffnen Sie den Kühlschrank nur, wenn sie auch etwas darin benötigen und lassen Sie die Türe nicht zu lange offen.

Backrohrtüre zu beim Backen, damit die warme Luft nicht entweicht

Deckel darauf und Ofen- und Kühlschranktüre zu

Geölte Fronten haben anders als die lackierten Fronten weniger Schutz bei Nässe und Verfärbungen. Das Öl ist eine Pflege, um den natürlichen Charme der Holzplatte beizubehalten und kann regelmäßig eingelassen werden. Geölte Fronten werden in der Küche jedoch nur selten verwendet, da sie, im Gegensatz zu den lackierten Oberflächen schmutzempfindlicher sind. Dennoch eignet sich als ästhetischen Hingucker geöltes Holz bei der Barplatte.

Nachwärme nutzen und kälter dafür länger backen

Nachwärme nutzen ist nicht nur effizient, sondern auch ziemlich smart. Beim Kekse backen die Schokolade mit der Nachwärme schmelzen lassen oder die letzten 5 Minuten der Backzeit das Gericht im abgeschalteten Rohr lassen, kann einiges an Energie sparen. Wenn Sie Zeit haben, empfehlen wir zudem mit weniger Hitze dafür länger zu backen, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen und Energie zu sparen.

Kühlschrank

Nutzen Sie Synergieeffekte, indem Sie gefrorenes im Kühlschrank aufgehen lassen. Stellen Sie niemals heiße oder warme Lebensmittel in den Kühlschrank. Je voller der Kühlschrank, desto mehr Strom wird verbraucht. Eine Faustregel besagt: Ein 2/3 befüllter Kühlschrank schafft den effizientesten Energieverbrauch. Lagern Sie keine Lebensmittel im Kühlschrank, die nicht zwingend gekühlt werden müssen.

Abtauen des Gefrierschranks

Jeder kennt es, das lästige Eis im Gefrierschrank. Das Eis wirkt als wahrlicher Energiefresser und sollte daher regelmäßig entfernt werden. Am besten Sie tauen den Gefrierschrank in den Wintermonaten ab, um die gefrierenden Außentemperaturen für die Lebensmittel nutzen zu können.

Geschirrspüler mit dem ECO Programm Energie sparen

Spülmaschine statt mit der Hand abwaschen

Wer hätte es gedacht, den Geschirrspüler einzuschalten ist um einiges effizienter als mit der Hand abzuwaschen. Das ECO-Programm mit einem nahezu vollen Geschirrspüler erzielt die besten Ergebnisse. Das ist nicht nur bequem, sondern auch eine wassersparende Lösung für die Geldtasche und die Umwelt.

Durchlauferhitzer

Im Gegensatz zur Warmwasserleitung wird beim Durchlauferhitzer nur die benötigte Wassermenge erhitzt, wodurch wiederum Energie gespart werden kann.

Beratungsgespräch als Erstegespräch bei der Küchenplanung und Erstellung eines 3D Küchenplans
BERATUNGSGESPRÄCH

Haben Sie noch Fragen, wie man Energie in der Küche sparen kann? Gerne können wir Ihnen beim Beratungsespräch weitere Tipps geben!

WEITERE NEWSARTIKEL
Vollholzküchen als zeitlose Investition

In der Welt des Küchendesigns gibt es Trends, die kommen und gehen, aber eine Sache bleibt zeitlos: Vollholzküchen. Mit ihrer natürlichen Schönheit, ihrer Langlebigkeit und ihrer Vielseitigkeit sind Vollholzküchen eine Investition, die sich lohnt.

Küchenarmaturen

Die Küchenarmatur ist nicht nur ein funktionaler Bestandteil der Kücheneinrichtung, sondern auch ein wichtiges Designelement, das den Stil und die Ästhetik der Küche maßgeblich beeinflusst.

Tipps Pflege und Wartung Geschirrspüler

Ein Geschirrspüler ist ein unverzichtbares Gerät in jeder Küche, der uns viel Zeit und Mühe beim Abwaschen erspart. Damit Ihr Geschirrspüler effizient und zuverlässig funktioniert, ist es wichtig, ihn richtig zu pflegen und regelmäßig zu warten.

Kreative Ideen für einzigartige Küchendesigns

Es wir immer mehr Wert auf einzigartige und kreative Küchendesigns gelegt, die nicht nur praktisch, sondern auch ästhetisch ansprechend sind.

Wünsche in die Küchenplanung integrieren

Eine Küchenplanung ist keine alltägliche Tätigkeit. Damit auch an alles gedacht wird und alle Wünsche von Ihnen festgehalten werden, haben wir Tipps für Sie.