Steckdosen in der Küche

Steckdosen in der Küche

Steckdosen in der Küche

Wo sie unbedingt hingehören

Wir empfehlen zwischen 10 und 15 Steckdosen in der Küche. Davon sind durchschnittlich 6 für den Anschluss der E-Geräte und der Rest Arbeitssteckdosen bei den diversen Arbeitsflächen verteilt. Einen detaillierten Plan, wo in Ihrer Küche Steckdosen optimal platziert werden sollen, erhalten sie bei der Planung. Wichtig ist, dass im Arbeitsbereich der Küche genügend Steckdosen vorhanden sind. Es gibt nichts Ärgerliches als bei der Küchenarbeit durch zu wenige Steckdosen im Kochprozess eingeschränkt zu sein. Doch wo sollen so viele hin? Viele verschwinden direkt hinter der Küche oder werden integriert. Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

Tipp 1:

Überlegen Sie sich vorab, welche Geräte Sie besitzen und welche permanent angesteckt bleiben sollen. Für diese Geräte ist eine eigene Steckdose notwendig. Eine Kaffeemaschine oder ein Wasserkocher wird im Normalfall angesteckt bleiben, während ein Mixer nur für einzelne Kochtätigkeiten an den Strom muss.

Tipp 2:

Im Arbeitsbereich empfehlen sich in der Regel mehrere Steckdosen für den unregelmäßigen Gebrauch. Oftmals werden beim Kochen mehrere Geräte gleichzeitig verwendet. Mit ausreichend Steckdosen müssen diese zwischendurch nicht abgesteckt werden.

Tipp 3:

Geräte können bei Breitschopf auch ganz einfach in der Lade oder in einem Schrank versteckt werden. Planen Sie unbedingt vorher die benötigten Steckdosen für die Laden und Schränke ein.

Tipp 4: 

Sprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Elektriker unbedingt über eigene Stromkreise bei den Einbau E-Geräten. Bei E-Geräten über 2000 Watt wird in der Regel ein eigener Stromkreis benötigt, der vorab berücksichtigt werden muss.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Steckdosen, abgesehen von der Farbe, in der Küche zu integrieren.

1. Einbau-Steckdosen

Die klassische Variante, die jeder kennt, sind Steckdosen, die eingebaut sind. Es ist kein Zwischenschritt notwendig, um den Strom anzuschließen. Diese Steckdosen werden im Arbeitsbereich empfohlen. Eine spezielle Schutzklappe bietet sich gerade in der Küche sehr gut an, vor allem im Bereich der Spüle und des Herdes, um Schäden zu vermeiden. Diese Variante bietet eine Auswahl an verschiedenen Designmöglichkeiten.

Versenkbare Steckdosen

2. Versenkbare Steckdosen

Durch Antippen kann das System ganz einfach herausgefahren werden. Die Steckdosen können somit gut vor Staub und Schmutz geschützt werden. Überall dort, wo Steckdosen optisch stören, können diese in die Küchenarbeitsplatte integriert werden. Ein Nachteil ist Stauraum, den man durch diesen Verbau unterhalb verliert.

Gemeinsam mit den KüchenberaterInnen von Breitschopf planen wir die Küche inklusive aller Anschlüsse optimal nach Ihren Bedürfnissen.



NEWSLETTERKATALOG ANFORDERNREFERENZKÜCHENTERMIN VEREINBAREN