Folgen Sie uns auf

Folgen Sie uns auf

Installationsplanung

Wenn die Küche nach den Anforderungen des Raumes geplant werden muss, sind oftmals einige Abstriche zu machen. Wir raten Ihnen daher gleich am Beginn der Bauplanung an das Herzstück des Hauses, die Küche, zu denken.

„Hätten wir das früher gewusst, hätten wir die Küche ganz anders planen können.“

„Leider können wir keine Abluft nehmen, da wir kein Rohr eingeplant haben“

„Hier haben wir keinen Anschluss, also können wir den Geschirrspüler da nicht platzieren“

Die oben genannten Aussagen können mit einem Installationsplan ganz einfach vermieden werden. Wenn Sie den Installationsplan für Ihre Küche erstellen möchten, gibt es mehrere wichtige Informationen, die Sie beachten sollten. Hier sind einige grundlegende Tipps, die Sie am besten gemeinsam mit Ihrem/Ihrer Breitschopf KüchenberaterIn einplanen sollten:

Küchenwohnraum in der Küche
Renovieren statt Bauen bei Breitschopf kann bei jedem Raum eine perfekte Küche entsehen

Größe und Form des Raumes: Bestimmen Sie die Größe und Form des Raumes, indem die Küche installiert werden soll. Dieser Schritt ist insofern wichtig, um danach die Küchenform, sowie die Anzahl der Schränke und Geräte, zu definieren. Berücksichtigen Sie zudem die Platzierung von Geräten wie Kühlschrank, Herd, Spüle und Geschirrspüler sowie Schränke und Arbeitsflächen. Stellen Sie sicher, dass die Platzierung funktional und ergonomisch ist und den Workflow in der Küche erleichtert.

Geräteauswahl: Bestimmen Sie, welche Geräte Sie in Ihrer Küche haben möchten. Diese bilden die Basis für Anschlüsse und Leitungen, wie z.B. Starkstrom aber auch Abluftrohre und Wasserleitungen.

Strom- und Sanitäranschlüsse: Auf der Grundlage von der groben Küchenplanung sowie den Geräten können die Strom- und Sanitäranschlüsse im Raum eingeplant werden. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie genügend Steckdosen und Wasserleitungen für Ihre Geräte zur Verfügung haben.

Beleuchtung: Beachten Sie, dass Ihre Küche gut beleuchtet ist, um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten. Ein non plus Ultra ist die ausreichende Beleuchtung im Arbeitsbereich. Zudem sind indirekte Beleuchtungskonzepte, wenn erwünscht, bereits im Installationsplan anzumerken.

BERATUNGSGESPRÄCH

Eine sorgfältige Planung und Vorbereitung mittels Kücheninstallationsplan hilft Ihnen, mögliche Überraschungen im Nachhinein zu vermeiden.  Unsere Küchenfachberater helfen Bauherren bereits ab der Hausplanung.

WEITERE NEWSARTIKEL
Planungstricks für die Familienküche: Wie man Funktionalität und Stil vereint

Die Herausforderung bei einer Familienküche besteht darin, Funktionalität und Stil für alle zu vereinen.

Von Alt zu Neu: Die ultimative Küchenrenovierung

Im Laufe der Zeit werden neue praktische Features in der Küchenbranche eingeführt und auch der Zeitgeist der alten Küche geht verloren, dann ist Zeit für eine Küchenrenovierung.

Tipps für die optimale Raumausnutzung

Den Küchenraum optimal auszunutzen erfordert jede Menge Know How der KüchenplanerInnen.

Speisekammer – Wie baue ich sie am besten auf?

Eine clever eingeräumte Speisekammer ist das Um und Auf beim Kochen-/und Backen. So ist die Speisekammer optimal aufgebaut.

Küchenzonen – So ist die Küche optimal gestaltet

Die Küche wird in bestimmte Kochzonen eingeteilt, um eine optimale Ausrichtung beim Kochen zu erlangen.