Stein- oder Keramikarbeitsplatte? Wir klären auf!

Stein- oder Keramikarbeitsplatte? Wir klären auf!

Du stellst dir die Frage, welche Arbeitsplatte am besten in der Küche geeignet ist? Wir haben die Antworten parat!

Grundsätzlich ist qualitativ ein großer Unterschied zwischen einer herkömmlichen Kunststoff- und Stein/Keramikarbeitsplatte, weil man auf erstgenannter weder darauf schneiden, noch einen heißen Topf abstellen sollte. Damit das Kochen in der Küche Spaß macht, sollte auf alle Fälle ein härteres Material als Kunststoff verwendet werden.

Doch wo liegen nun die Unterschiede zwischen Keramik und Stein im Detail?

Keramik ist mit Härtegrad 9 das härteste Material bei den Arbeitsplatten. Einzig und allein bei den Kanten ist Acht zu geben, weil diese aufgrund der Härte des Materials schon wieder etwas spröde sind.

Eine Natursteinarbeitsplatte ist nicht so hart wie Keramik, jedoch zum Arbeiten in der Küche auch perfekt geeignet. Darauf Schneiden oder das Abstellen eines Topfes ist ohne weiteres möglich.

Unterschiede liegen auch im Design. Keramik ist bereits ab einer Plattenstärke von 12mm verfügbar, die Natursteinarbeitsplatte ist in 20 oder 30mm erhältlich.

Fazit: Die Natursteinarbeitsplatte weist Vorteile in punkto Abnutzung der Kanten auf, die Keramikarbeitsplatte hat jedoch für viele den Anreiz aufgrund ihr schlichtes Design. In Summe ist mit beiden Materialien Spaß beim Kochen garantiert.



+43 7252 38343TERMIN VEREINBARENKATALOG ANFORDERNARBEITEN BEI BREITSCHOPF