Gerüchteküche: Senden Induktionsherde gesundheitsschädigende Strahlungen?

Auf einem Induktionsherd stehen zwei Töpfe mit Gemüse und Fleisch, der Dunst wird im Kochfeld abgesaugt. Der Hintergrund ist schwarz.

Gerüchteküche: Senden Induktionsherde gesundheitsschädigende Strahlungen?

Wir räumen in der Küche auf und präsentieren gängige Irrtümer. Seitdem Induktionsherde für die breite Masse angeboten wurden, kursieren hartnäckige Gerüchte über gesundheitsschädigende Strahlungen.

Ja, die Induktionsspule erzeugt eine bestimmte Frequenz, damit der Topf erhitzt werden kann. Diese Frequenzstärke ist jedoch zu niedrig, um den menschlichen Körper zu beeinflussen.

Wesentlicher Vorteil ist die Geschwindigkeit von Induktionskochfeldern, die Ankochzeit verringert sich um bis zu 30 %. Auch die sofortige Reaktion des Kochfeldes ist ein klarer Pluspunkt, da der Kochvorgang dadurch viel besser gesteuert werden kann.

Heutzutage ist das meiste Kochgeschirr auch induktionsfähig. Hören Sie also weg bei dem Gerücht, dass Sie bei der Anschaffung eines neuen Induktionskochfeldes sämtliche Töpfe und Pfannen neu kaufen müssen.

Machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnen Sie eine Breitschopf Küche im Wert von 10.000 Euro und besuchen Sie unsere Hausmesse im Breitschopf Küchenzentrum in Steyr/Dietach am Heuberg am 27.12.-30.12.2017 und 2.1.-5.1.2018!

 



+43 7252 38343TERMIN VEREINBARENKATALOG ANFORDERNARBEITEN BEI BREITSCHOPF